Start News CDU Bundesminister unterstützen Friedensprojekt!

Hauptmenü

Anmeldung



CDU Bundesminister unterstützen Friedensprojekt! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 03. Dezember 2007 um 00:00 Uhr


Präsident des Europaparlamentes, Bundesminister, Ministerpräsidenten und Parteiführung der CDU-Deutschland unterschreiben im ROTEN BUCH der WELT-FRIEDENSREISE.

 


Mit Innenminister Dr. Wolfgang Schäuble, Verteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung, Familienministerin Ursula von der Leyen und der Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer konnten dibk-Präsident Giacomo Santalucia und Komponist Richard Pares weitere hohe politische Repräsentanten für ihr Projekt WELT-FRIEDENSREISE  gewinnen.

Mit ihrem Eintrag ins ROTE BUCH der Friedensreise erklärten die Politiker ihre Solidarität und ihre ausdrückliche Unterstützung für das Projekt, das 2010, aus Anlass des 20. Jahrestages der Wiedervereinigung Deutschlands, in Berlin seinen Höhepunkt finden soll.

Nachdem bereits zuvor Dr. Hans Dietrich Genscher und der SPD-Vorsitzende Kurt Beck im ROTEN BUCH unterschrieben hatten, schlossen sich dem vom Saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller mitgetragenen Projekt die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg Günther Öttinger, Niedersachsen, Christian Wulf, NRW, Jürgen Rüttgers und Thüringen, Dieter Althaus an, der mit folgendem Satz seine Anerkennung zum Ausdruck brachte: „Dieses Friedensprojekt hat eine Bewegung angestoßen, die Freiheit und Sicherheit stärkt und verbindet. Danke für dieses wichtige Engagement über die politischen und konfessionellen Grenzen hinweg“.


Eine ganz besondere Ehre wurde dem Projekt durch den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Prof. Hans-Gert Pöttering und den Italienischen Botschafter Puri Purini erwiesen, die gemeinsam mit ihrem Eintrag ins ROTE BUCH die Brücke zu Europa schlugen.


Komplettiert wird die Reihe der Unterstützer zudem von den ehemaligen Ministerpräsidenten Dr. Bernhard Vogel und Dr. Ernst Albrecht. In kürze soll sich auch die Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel dem Friedensprojekt annehmen. Die Präsentation des Projektes mit all seinen Facetten und die Eintragung der Bundeskanzlerin ins ROTE BUCH soll, laut Auskunft der Bundesgeschäftsstelle, im kommenden Jahr im Bundeskanzleramt erfolgen.


Somit erfährt das Friedensprojekt eine immer größer werdende Akzeptanz und Gewichtigkeit. Ihrem Ziel, im Jahre 2010 Berlin zur >Metropole des Friedens< zu erklären, sind Giacomo Santalucia und Richard Pares somit einen wichtigen Schritt näher gekommen.

 

Galerie:

 

.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. August 2009 um 15:57 Uhr
 
Copyright © 2020 Welt-Friedensreise.de Alle Rechte vorbehalten.